Feuerwehrauto schützt jetzt Partnergemeinde

Niederburger Löschfahrzeug fuhr nach Lettland

Zügig und flächendeckend breitet sich die Partnerschaft in der Verbandsgemeinde St. Goar - Oberwesel auf alle Ebenen aus. Schon seit einiger Zeit liefen die Vorbereitungen für den Aufbau einer Feuerwehr-Partnerschaft und Anfang September 2005 fiel der Startschuss. Beim Feuerwehrfest in Niederburg am ersten September-Wochenende holte eine Delegation der Feuerwehr Tervete ein ausgedientes Feuerwehrfahrzeug ab und fuhr es nach Hause. Der alte Ford, der trotz seines Alters noch in einem guten Zustand ist, wird künftig seine Dienste zum Schutz der Menschen in der lettischen Partnergemeinde Tervete ausüben. Dass das Feuerwehrauto noch in einem guten Zustand ist, liegt an der fürsorglichen Pflege der Niederburger Wehr. Gepackt mit weiterem feuerwehrtechnischen Material machte sich das Feuerwehrauto dann am Sonntag, 04.09.2005, auf die Reise nach Lettland.

 

Feuerwehr Niederburg reiste zur Partnerwehr nach Lettland

 

Gegenbesuch der Floriansjünger in der Partnergemeinde Tervete

Wie das bei Partnerschaften so üblich ist, laufen Feste und Übergaben immer in zwei Akten an den jeweiligen Standorten ab. So machte sich eine größere Delegation der Niederburger Feuerwehr vom 20. - 23. Oktober 2005 auf die Reise nach Lettland, um in Tervete bei der feierlichen Indienststellung des Feuerwehrautos dabei zu sein.

 

Es handelte sich um einen bei der Übergabe vereinbarten Gegenbesuch, bei dem die Partnerschaft zwischen den beiden Feuerwehren vertieft und gepflegt werden sollte. So machten sich einige Kameraden aus Niederburg und deren Frauen auf, um in Lettland nach dem „alten Feuerwehrauto“ zu sehen.

 

Vor Ort wurden die Kameraden von den freundlichen Reisebegleitern quer durch die Verbandsgemeinde und durch einen Teil des Landes geführt und chauffiert, um sich ein Bild von den Lebensumständen und der Landschaft machen zu können. Unter anderem wurde das „Lettische Hollywood“ – eine Stadt, ausschließlich als Filmkulisse gebaut – der nördlichste Weinberg der Welt, einige weitere Sehenswürdigkeiten der Verbandsgemeinde Tervete und die überaus sehenswerte Hauptstadt Riga besucht.

 

Sehr interessant waren auch der Besuch der Berufsfeuerwehr in Dobele und natürlich der Feuerwehr von Tervete selbst. Dort konnte man „unser altes“ und deren Löschfahrzeug, Baujahr 1967, und die entsprechende Ausrüstung begutachten.

 

Der Besuch der Niederburger Feuerwehrkameraden wurde von der Feuerwehr in Tervete genutzt, um wieder einmal ein Feuerwehrfest zu feiern. So traf man sich am Abend im Gemeindezentrum zum gemeinsamen Tanzen und Feiern und bekräftige erneut die Partnerschaft zwischen den zwei Wehren und den Partnergemeinden.

 

Die lettische Delegation bei der Übergabe des Niederburger Feuerwehrfahrzeugs

 

Die Niederburger Wehrleute vor ihrem alten Feuerwehrauto in Tervete

 

Die Feuerwehrleute aus Niederburg im lettischen Hollywood

 

Die Abordnung der Niederburger Feuerwehr beim Empfang während des Festes