Unterstützung der Kirche in Tervete

Spendenaktion an Weihnachten 2001

 

Einen Spendenbetrag in Höhe von 6.955 DM konnte Bürgermeister Thomas Bungert nun kurz vor Weihnachten an die evangelisch-lutherische Kirche Kalnamuiza in der lettischen Partnergemeinde Tervete überweisen. In einem Begleitbrief, auf Grund der Kürze der Zeit natürlich per E-Mail gen Baltikum, informiert Bungert Pfarrerin Sarmite Fisere und Tervetes Bürgermeister Edvins Upitis über die erfreuliche Botschaft und wünscht den Partnern aus Lettland frohe Festtage, einen guten Start ins neue Jahr und viel Erfolg beim Wiederausbau der Kirche. Die Idee mit dem Spendenaufruf hatte Bürgermeister Bungert bei seiner Visite in Lettland von Anfang Oktober diesen Jahres, als er sich vor Ort vom schlechten Zustand der Kirche ein Bild machen konnte. Vor der Selbständigkeit Lettlands, als die Balten noch zu Russland gehörten, war eine Betätigung in der evangelisch-lutherischen Kirche untersagt. Bürgermeister Thomas Bungert dankte den Spendern in einem Schreiben für die Unterstützung. An der Aktion beteiligten sich großzügigerweise die Stadt St. Goar mit der Veranstaltung „Weihnachtsbaumschlagen“, die Mitglieder des Verbandsgemeinderates, des Stadtrates Oberwesel und des Ortsgemeinderates Niederburg sowie die Ortsgemeinden Damscheid, Laudert, Perscheid, Urbar und Wiebelsheim. Bungerts Dank galt auch dem SV Vesalia Oberwesel, der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück und verschiedenen Privatpersonen, die sich ebenfalls mit einer Geldspende beteiligten. Die Reaktion aus Lettland kam postwendend: Bürgermeister und Pfarrerin aus der lettischen Partnergemeinde Tervete bedankten sich per Postkarte zum Jahreswechsel herzlich bei allen Spendern für die großartige Unterstützung und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern der Verbandsgemeinde St. Goar – Oberwesel ein gutes neues Jahr 2002

 

Spendenaktion an Weihnachten 2003

 

Einen Spendenbetrag in Höhe von 3.074,97 € konnte Bürgermeister Thomas Bungert zu Jahresbeginn in die lettische Partnergemeinde Tervete überweisen. In einem Begleitbrief informierte Bungert seinen Amtskollegen in  Tervete, Bürgermeister Edvins Upitis, über die erfreuliche Botschaft und wünschte den Partnern in Lettland viel Erfolg bei den Renovierungsarbeiten rund um die Kirche und die Kapelle. Bereits vor 2 Jahren konnte für die Kirche in Tervete eine beträchtliche Spendensumme gesammelt werden. Während der jüngsten Besuchsreise vom August letzten Jahres hatte sich die VG-Delegation von der sinnvollen Verwendung der Spendenmittel vor Ort überzeugt und weitere Hilfe versprochen. Vor der Selbständigkeit Lettlands, als die Balten noch zu Russland gehörten, war eine Betätigung in der evangelisch-lutherischen Kirche untersagt. Bürgermeister Thomas Bungert dankt allen den Spendern für die großartige Unterstützung. An der Aktion beteiligten sich großzügigerweise verschiedene Gruppierungen, die mit Veranstaltungen zu Gunsten der Partnergemeinde Spenden sammelten bzw. deren Erlöse hierfür zur Verfügung stellten. So kamen Finanzmittel zusammen durch Back- und Verkaufsveranstaltung der Ortsgemeinde Niederburg, aus einer Weihnachtsaktion des Musikvereins St. Goar, während einer CDU-Mitgliederversammlung, durch eine Verlosung beim Feuerwehr-Förderverein Oberwesel und durch den Glühweinverkauf in der Ortsgemeinde Urbar. Bungerts Dank galt auch dem Verbandsgemeinderat St. Goar - Oberwesel, den Stadträten Oberwesel und St. Goar, den Ortsgemeinderäten Damscheid, Laudert, Niederburg, Perscheid, und Wiebelsheim sowie verschiedenen Privatpersonen, die sich ebenfalls mit einer Geldspende beteiligten.

 

Schiefersteine für die Kapelle
Ergänzend zu den Spendenaktionen an Weihnachten 2001 und 2003 konnte der Wunsch der Kirchengemeinde Tervete im Frühjahr 2005 umgesetzt werden, auch das Dach der neben der Kirche stehenden Kapelle zu sanieren. Hierzu wurden von der hiesigen Firma Lenz aus Niederburg zur Kapelle passende Schiefersteine als Dachziegel kostenlos zur Verfügung gestellt, die eine lettische Delegation, die im März 2005 bei der hiesigen Gewerbeschau weilte, im Bus mit nach Tervete nahm.

 

Der Turm der im Wald stehenden Kirche in Tervete

 

Mit finanzieller Unterstützung der Verbandsgemeinde wurde die Kirche rundum renoviert

Das Kirchendach erstrahlt im neuen Glanz nach den Renovierungsarbeiten

 

 

Auch in der Kirche selbst wurden Renovierungsarbeiten durchgeführt

 

 

 

 

Die VG-Delegation beim Besuch 2005 auf dem Weg zur Kapelle neben der Kirche in Tervete. Die von der hiesigen Firma Lenz aus Niederburg gespendeten Schiefersteine werden in Kürze das Dach der Kapelle zieren.

Die VG-Delegation beim Besuch 2005 auf dem Weg zur Kapelle neben der Kirche in Tervete. Die von der hiesigen Firma Lenz aus Niederburg gespendeten Schiefersteine werden in Kürze das Dach der Kapelle zieren.